Referenzen
Renommierte nationale und internationale Auftraggeber vertrauen auf uns. Wir gehen auf die individuellen Wünsche unserer Kunden ein und schaffen gemeinsam neue Visionen.
 
Referenzen
Renommierte nationale und internationale Auftraggeber vertrauen auf uns. Wir gehen auf die individuellen Wünsche unserer Kunden ein und schaffen gemeinsam neue Visionen.
 
Referenzen
Renommierte nationale und internationale Auftraggeber vertrauen auf uns. Wir gehen auf die individuellen Wünsche unserer Kunden ein und schaffen gemeinsam neue Visionen.
 
Referenzen
Renommierte nationale und internationale Auftraggeber vertrauen auf uns. Wir gehen auf die individuellen Wünsche unserer Kunden ein und schaffen gemeinsam neue Visionen.
 
Referenzen
Renommierte nationale und internationale Auftraggeber vertrauen auf uns. Wir gehen auf die individuellen Wünsche unserer Kunden ein und schaffen gemeinsam neue Visionen.
 
Referenzen
Renommierte nationale und internationale Auftraggeber vertrauen auf uns. Wir gehen auf die individuellen Wünsche unserer Kunden ein und schaffen gemeinsam neue Visionen.
 
Referenzen
Renommierte nationale und internationale Auftraggeber vertrauen auf uns. Wir gehen auf die individuellen Wünsche unserer Kunden ein und schaffen gemeinsam neue Visionen.
glas interieurbalkongeländer glas, glasgebäude, glasfassaden, fassade glasglasdesignglasscheiben nach maß

Citytunnel, Leipzig

Der City-Tunnel Leipzig ist das Herzstück des Mitteldeutschen S-Bahn-Netzes. Mit seiner Inbetriebnahme im Dezember 2013 kann das Nahverkehrssystem in der Region grundlegend neu organisiert werden. Er verbindet den Bayerischen Bahnhof im Süden mit dem Hauptbahnhof im Norden der Innenstadt und schafft so eine direkte, unterirdische Schienenverbindung zwischen beiden. Da die Gleise anschließend oberirdisch direkt in das bestehende Netz integriert werden, ist der City-Tunnel keine U-Bahn, sondern eine S-Bahn.

Über die vier Stationen, „Hauptbahnhof“, Markt“, „Wilhelm-Leuschner-Platz“ und „Bayerischer Bahnhof“ gelangt man barrierefrei zu den unterirdischen Gleisanlagen. Das Erscheinungsbild dieser Bahnhöfe ist durch architektonische Besonderheiten geprägt und wird durch prägnante Lichträume bestimmt. Schnelle Zugänglichkeit, Helligkeit und Transparenz waren die Leitgedanken, nach denen bei der Planung vorgegangen wurde. Jede Station hat ihr individuelles, ihrer Lage und Funktion entsprechendes Gesicht erhalten. Das Licht gelangt durch eine Vielzahl unterschiedlicher Verglasungselemente in das Innere. Thiele Glas fertigte hierfür Verbundsicherheits- und Isolierglas  für die Eingangsbauwerke, Geländer und Aufzugsschächte der Stationen „Markt“, „Wilhelm-Leuschner-Platz“ und „Bayerischer Bahnhof“.

So sorgen 800 m² Dachverglasung aus TG-PROTECT® aus zweimal 12 mm TG-TVG® für Sicherheit und einen großzügigen Tageslichteinfall in die Station des Bayrischen Bahnhofs. Auch in den zwei Eingangsbauwerken und Aufzugsschächten kommt 24 mm starkes, punktgehaltenes Verbundsicherheitsglas zum Einsatz. Die Architektur der Station verbindet die historischen Gebäudeteile mit dem Neuen zu einem unverwechselbaren Ensemble.

Die Station Leipzig Wilhelm-Leuschner-Platz im südlichen Stadtzentrum verfügt über einen Nord- und einen Südzugang mit Rolltreppen, Treppen und jeweils einen Aufzug im Norden und Süden. Architektonisch zeichnet sich das Eingangsbauwerk durch die Verwendung einfacher, klarer Strukturen aus. Das bei den Aufzügen und Verglasungselementen dieser Station verwendete Glas ist ebenfalls 24 mm starkes TG-PROTECT®.

Im Stadtzentrum halten die S-Bahnen in 22 Meter Tiefe direkt unter dem Marktplatz. Zwei Eingänge – einer im nördlichen und einer im südlichen Marktbereich – führen in die moderne Stationshalle. Einen barrierefreien Zugang ermöglicht der Aufzug am nördlichen Eingang. Für den Aufzugsturm fertigte Thiele Glas TG-THERM® und TG-PROTECT® aus zweimal 10 mm TG-ESG®, welches mit einem keramischen Digitaldruck in Streifenoptik sowie mit einem Logoaufdruck verziert ist.

Bauzeit:2009 - 2013
Auftraggeber:DB Station & Service AG vertreten durch den Freistaat Sachsen endvertreten durch die
DEGES Deutsche Einheit Fernstraßen-planungs- und -bau GmbH
Ausführendes Unternehmen:Glasbau Gipser
Architekten:Kellner Schleich Wunderling (Haltepunkt Markt); Max Dudler (Haltepunkt Wilhelm-
Leuschner- Platz); Peter Kulka (Haltepunkt Bayrischer Bahnhof); Architekten HPP International (Haltepunkt HBF)    
Glastypen:TG-PRINTdigital, TG-PROTECT®-ESG, TG-PROTECT®-TVG, TG-THERM®
Internet:www.citytunnelleipzig.de