Referenzen
Renommierte nationale und internationale Auftraggeber vertrauen auf uns. Wir gehen auf die individuellen Wünsche unserer Kunden ein und schaffen gemeinsam neue Visionen.
 
Referenzen
Renommierte nationale und internationale Auftraggeber vertrauen auf uns. Wir gehen auf die individuellen Wünsche unserer Kunden ein und schaffen gemeinsam neue Visionen.
 
Referenzen
Renommierte nationale und internationale Auftraggeber vertrauen auf uns. Wir gehen auf die individuellen Wünsche unserer Kunden ein und schaffen gemeinsam neue Visionen.
 
Referenzen
Renommierte nationale und internationale Auftraggeber vertrauen auf uns. Wir gehen auf die individuellen Wünsche unserer Kunden ein und schaffen gemeinsam neue Visionen.
 
Referenzen
Renommierte nationale und internationale Auftraggeber vertrauen auf uns. Wir gehen auf die individuellen Wünsche unserer Kunden ein und schaffen gemeinsam neue Visionen.
 
Referenzen
Renommierte nationale und internationale Auftraggeber vertrauen auf uns. Wir gehen auf die individuellen Wünsche unserer Kunden ein und schaffen gemeinsam neue Visionen.
 
Referenzen
Renommierte nationale und internationale Auftraggeber vertrauen auf uns. Wir gehen auf die individuellen Wünsche unserer Kunden ein und schaffen gemeinsam neue Visionen.
glas interieurbalkongeländer glas, glasgebäude, glasfassaden, fassade glasglasdesignglasscheiben nach maß

Polarstation, Bharati (Antarktis)

Moderne Forschungsstation in der Antarktis

Blick ins ewige Eis dank Glasfassaden von Thiele Glas

Auf der Halbinsel der Larsemann Hills Region im nordöstlichen Teil der Antarktis befindet sich die indische Forschungsstation Bharati, welche auf 2.500 m² für 50 Personen Platz zum Arbeiten und Leben bietet.

 

Für den Aufbau der 50 m langen, 30 m breiten und 12 m hohen Polarstation stand nur ein sehr kurzes Zeitfenster in den antarktischen Sommermonaten von November 2011 bis März 2012 zur Verfügung. Deshalb wurden die Transportmittel für das Baumaterial – Seecontainer – gleichzeitig als innere Hülle und Tragwerk des Gebäudes genutzt. Bereits in Deutschland gefertigt, vormontiert und möbliert wurden die insgesamt 134 Containern ausgeliefert. Mit den vorgesetzten Fassadenelementen bilden sie optisch eine futuristisch anmutende Einheit.

 

Extreme klimatische Bedingungen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 300 km/h, Temperaturen von bis zu -40 °C, Schneeverwehungen und eine hohe Sonneneinstrahlung stellen höchste Anforderungen an das Material sowie Architekten und Ingenieure vor große Herausforderungen. Um im Inneren des Gebäudes eine Raumtemperatur von 23º Celsius zu erreichen, bedarf es einer hervorwagenden Wärmedämmung. Hierfür entwickelte die Christophe Lenderoth GmbH aus Bremen eine speziell modifizierte Aluminium-Glas-Konstruktion in Pfosten-Riegel-Bauweise mit dreifach Isolierglas von Thiele Glas und elektrisch beheizten Rahmen. Über 200 m² TG-THERM®sun SKN174 II, ein hochwärmedämmendes dreifach Isolierglas mit einer zusätzlichen Sonnenschutzbeschichtung, wurden am Thiele Glas Standort in Wermsdorf gefertigt.

 

Die großen Verglasungen in der um 15 ° geneigten Außenfassade der Forschungsstation ermöglichen einen einmaligen Ausblick auf das ewige Eis und lassen dank eines Transmissionswertes von bis zu 57 % gleichzeitig viel Licht in das Innere des Gebäudes. Zudem sichern sie die Station durch sehr gute Wärmedämmeigenschaften (Ug-Wert von 0,8 W/m2K) und einem geringen Energiedurchlassgrad von 32 % effizient gegen die extremen Witterungsbedingungen der Antarktis.

Bauphase:2011 - 2012
Bauherr:

National Centre for Antartic & Ocean Research (NCAOR), Goa (Indien)

Generalunternehmen:KAEFER Construction GmbH
Ingenieur:IMS Ingenieurgesellschaft mbH
Architekt:

bof architekten, Hamburg

Stahlbau:

Heinrich Lamparter Stahlbau GmbH

Fassadenplanung:Christophe Lenderoth GmbH Glasfassaden I Metallbau
Glastypen:TG-THERM®sun SKN174 II aus TG-PROTECT® und TG-ESG®-H
Auszeichnungen:

Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaus 2013 und European Steel Award 2013 

Copyright:© IMS/bof, © KAEFER