News
Wir verändern und bewegen. Lesen Sie aktuelle News und Presseartikel über einzigartige Projekte, innovative Produkte und jüngste Ereignisse, bei denen wir ganz vorne mitspielen.
glas interieurbalkongeländer glas, glasgebäude, glasfassaden, fassade glasglasdesignglasscheiben nach maß

Doppelhautfassaden - Einzigartigkeit trifft Energieeffizienz und Funktionalität

Beim Bau eines neuen Gebäudes stehen sich oftmals zwei große Ziele gegenüber. Zum einen möchte man häufig ein imposantes und einzigartiges Gebäude errichten, das sich von der grauen Masse abhebt. Zum anderen soll alles dabei so energieeffizient und funktional wie möglich sein.

Eine Doppelhautfassade vereint diese beiden Ziele. Sie bestehen aus einer inneren, traditionellen Fassade und einer äußeren zweiten Haut. Die innere Fassade stellt den Abschluss zu den einzelnen Nutzungsbereichen dar und übernimmt in der Regel auch die Wärmedämmfunktion. Die Außenhaut hingegen hat die Funktion, auftretende Umwelteinwirkungen wie solaren Wärmeeintrag, Windlasten oder Witterungsbedingungen aufzunehmen. Beide Fassadenebenen sind durch einen Luftzwischenraum getrennt, der verschieden breit sein kann. Von wenigen Zentimetern bis hin zu mehreren Metern sind hier unterschiedliche Varianten möglich. Dieser Zwischenraum kann beispielsweise für mechanische Beschattungssysteme genutzt werden. Die Außenhaut schützt die Systeme dabei vor Umwelteinflüssen, wie z. B. starken Stürmen und verhindert damit eventuelle Beschädigungen. Zudem kann über den Zwischenraum Frischluft in das Gebäude eingelassen werden.

Die Beliebtheit von Doppelhautfassaden steigt zunehmend an, da sie die Kombination einer energieeffizienten Verglasung mit einer mechanischen Verschattungsvorrichtung ermöglicht. Je nachdem, welches Glas gewählt wird, unterscheiden sich natürlich auch die Vorteile hinsichtlich Energiemanagement sowie Schall- & Wärmedämmung.

Ein eindrucksvolles Beispiel für den Einsatz einer Doppelhautfassade ist das 43m hohe Bürohochhaus in Eschborn. Die vollverglaste Doppelhautfassade kennzeichnet das moderne und individuelle Architekturkonzept des Objekts. Hierbei kam das Sonnenschutz-Isolierglas TG-THERM®sun zum Einsatz. Durch eine spezielle Beschichtung reflektiert dieses Glas mehr UV-Strahlung als herkömmliches Glas. Im Gegensatz zu herkömmlichem Sonnenschutz-Glas bietet TG-THERM®sun zudem eine überlegene mechanische und chemische Beständigkeit sowie eine verbesserte Ästhetik. Außerdem wird eine höhere Transparenz und Farbneutralität gewährleistet. Die 1552 großformatigen Kastenfenster sind bis zu 1.906 x 4.906 mm groß. Insgesamt entspricht dies einer Glasmenge von knapp 6.000 m².