Kontakt

Die Zukunft steht schon in der Tür

Ob Mittelschule Falkenhain, HTWK Leipzig oder Goetheschule Mügeln – wissenshungrige junge Menschen finden bei Thiele Glas eine offene Tür.

In den letzten Wochen bot sich vielen Schülern und Studenten die Gelegenheit, nicht nur die beeindruckenden Produktionshallen des Thiele Glas Werks in Wermsdorf zu erkunden, sondern auch mehr über den Werkstoff Glas und Job-Möglichkeiten in einem von Deutschlands größten Glasveredelungs- unternehmen zu erfahren.
 

Unter anderem waren die Goetheschule Mügeln und die Mittelschule Falkenhain mit ihren Vor-Abschluss-Klassen vor Ort. Tobias Brion, Ausbildungsleiter von Thiele Glas in Wermsdorf, informierte im Rahmen einer Schulexpedition und eingebunden in den Unterricht über die Berufe der Glasbranche und Ausbildungs- möglichkeiten. Als eines der größten Unternehmen der Region möchte Thiele Glas auch den ortsansässigen Nachwuchs fördern und fordern.

Für Martin von Hirschheydt von der Mittelschule Lossatal genau das richtige Konzept: „Der einleitende Vortrag war sehr informativ und gut strukturiert. Was mir hier besonders gefallen hat war, dass bei den Erläuterungen zu den verschiedenen Ausbildungsberufen ein Schulbezug hergestellt wurde. […] Ein besonderes Highlight war die Showeinlage der Kollegen aus der Qualitätssicherung. Obwohl sich die Schülerinnen und Schüler am Ende ihrer Konzentrationsfähigkeit befanden, hier waren alle dabei.“

Auch die Studenten der HTWK Leipzig staunten nicht schlecht als sie die riesige Produktionshalle betraten und die tatsächlichen Produktionsabläufe live beobachten konnten. Getreu dem Motto „Aus der Region – für die Region“ wird die Förderung des Nachwuchses bei Thiele Glas groß geschrieben.

Zurück