Kontakt

Zwei Vizemeister im Thiele Glas Reitsportteam

Das Sportjahr 2016 nahm für das Thiele Glas Reitsportteam einen äußerst erfolgreichen Verlauf: Zwei sächsische Vizemeistertitel für den Reitstall in Börln krönten die durchweg positiven Leistungen

Insgesamt gewann unsere Mannschaft 21 Springen. Hinzu kommen noch 162 Platzierungen. Auch im internationalen Geschäft war Thiele Glas gut unterwegs.

Dabei waren die Vorzeichen mit dem Ausscheiden der Kämpferin COSTA RICA aus dem Springsport alles andere als verheißungsvoll. Inzwischen darf die Schimmelstute auf der Weide einen geruhsamen Lebensabend genießen. Der einstige Nationenpreisreiter und jetzige Trainer Andreas Ripke gab dem Team den entscheidenden Hinweis, um die leistungssportliche Lücke schnell ausfüllen zu können. Mit der zehnjährigen Stute BOMEA B aus der niederländischen Zucht gelang der Mannschaft um Pferdewirtschaftsmeister Sebastian Elias dann tatsächlich ein ganz besonderer Fischzug. BOMEA fügte sich nahtlos ein und sammelte neben der großartigen LUWINA P kräftig Ranglistenpunkte in den Springprüfungen der schweren Klasse.

An der zwölfjährigen LUWINA P führte allerdings auch im abgelaufenen Sportjahr kein Weg vorbei. Schon im April sorgte sie mit Sebastian beim Deutschen Berufsreiterchampionat in Bad Oeynhausen für Aufsehen, als sie die erste Qualifikation für sich entscheiden konnten. Nur wenige Tage später glänzten die Beiden noch im Weltranglistenspringen beim CSI3* in Redefin: Beim Lübzer Championat gelang ihnen der siebte Platz und in der Großen Tour kam noch ein zweiter Rang hinzu. Neuzugang BOMEA überzeugte in der Kleinen Tour mit dem dritten Platz und bekam auch ihre ersten Weltranglistenpunkte gutgeschrieben.

Im Juni brillierte unser Team im oberfränkischen Küps. LUWINA wurde in der Drei-Sterne-Springen Zweite und gewann zudem eine Zwei-Sterne-Prüfung. BOMEA katapultierte sich noch auf den fünften Platz.
Insofern wuchsen auch die Erwartungen für die bevorstehenden sächsischen Meisterschaften in Burgstädt im Juli. Dort schien lange Zeit tatsächlich der Titel zum Greifen nah, doch am Ende holte sich Philipp Schober die Schleife vor Sebastian Elias und dem Abo-Meister der vergangenen Jahre, Michael Kölz.
So richtig abräumen konnte unser Team dann noch im August im oberbayerischen Kreuth. Im Finale der Großen Tour teilten sich LUWINA und BOMEA gemeinsam den ersten Platz. In zwei weiteren Springen der schweren Klasse wurde LUWINA jeweils Zweite und BOMEA errang noch ein dritten Rang.

Im Thiele Glas Reitsportteam durften in diesem Jahr übrigens zwei sächsische Vizemeister gefeiert werden: Titelverteidigerin Nadine Draeger holte sich mit ihren Ponys Delight und Simply Sweet den zweiten Platz im Fahrsport der Zweispänner.

Zurück