Kontakt

AbP für TG-STEP: Filigran, elegant, aber vor allem robust

Ob Treppen, Podeste oder Schachtabdeckungen - Glas verleiht besondere Eleganz. Die Technische Universität (TU) Dresden hat nun bestätigt, dass dieses scheinbar zerbrechliche Material auch sehr robust sein kann.

Als erstes begehbares Glas erhielt unser TG-STEP das Allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis von der TU Dresden. Demnach ist TG-STEP als begehbare Verglasung mit ausschließlich planmäßigem Personenverkehr bei üblicher Nutzung und einer lotrechten Nutzlast von höchstens 5 KN/m² nach DIN EN 1991-1-1:2010-12,6.3 und DIN EN 1991-1-1/NA:2010-12, 6.3 (laut Tabelle 6.1) einsetzbar. Die Verglasung muss dabei umlaufend 4-seitig mit einer Auflagebreite von mindestens 30 mm gelagert werden.

Für den Einbau von TG-STEP kann das jeweilige Ingenieurbüro projektbezogen die statischen Berechnungen anfordern. Eine Typenstatik ist darüber hinaus in Vorbereitung. Die geprüften TG-STEP Typen stehen in folgenden Maximalabmessungen bereit:

- TG-STEP 27: bis 600 mm x 3.000 mm bzw. 1.000 mm x 1.000 mm
- TG-STEP 31: bis 1.000 mm x 3.000 mm bzw. 1.500 mm x 1.500 mm
- TG-STEP 35: bis 1.200 mm x 3.000 mm bzw. 1.800 mm x 1.800 mm
- TG-STEP 41: bis 1.600 mm x 3.000 mm bzw. 2.200 mm x 2.200 mm

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an infonoSpam@thiele-glas.de.

Zurück