Englische Flagge
Kontakt

Beratung für Architekten

Innovative Glasprodukte und neue Dimensionen in der Glasveredelung ermöglichen individuelle, bisher ungeahnte Möglichkeiten sowohl in der Fassadengestaltung als auch in der Innenarchitektur.

jetzt beraten lassen

Thiele glas Referenzen 
Lassen Sie sich inspirieren!

Auf den folgenden Seiten erleben Sie die Faszination Glas in der Anwendung. Ausgewählte nationale und internationale Referenzobjekte, die mit unseren Produkten gestaltet wurden, zeigen Ihnen, was möglich ist. Der Einsatz von Glas in der Außen- und Innenarchitektur setzt Akzente in der Gestaltung von Außenfassaden, Dächern, Duschen, Glasgardinen, Türen, Treppen bis hin zu Wandverglasungen! Wir realisieren Ihre Visionen und finden gemeinsam individuelle Lösungen, um Ihre Ideen umzusetzen. Themenbezogene Referenzbeispiele finden Sie direkt in den Kategorien Interieur, Exterieur und Design bei den einzelnen Produkten.

Machen Sie sich von unseren innovativen Glasprodukten ein eigenes Bild und lassen Sie sich inspirieren!

  • Soccer Experience Center, London

    Das Soccer Experience Center wurde im Zuge des Stadionneubaus des Fußballclubs Tottenham Hotspur geschaffen. Und schon das Gebäude an sich ist ein echter Blickfang, , ziert den Eingang doch ein überdimensionaler Glaswürfel.

  • Schlossparkklinik, Dirmstein

    Der Einbau von maßgenauem Einscheibensicherheitsglas. Mithilfe modernster CAD- Technik und in enger Zusammenarbeit mit der Glaserei Wollentin entstand eine Lösung, die Sicherheit und gleichzeitig den Denkmalschutz gewährleistet.

  • Eduard Mörike Karree, Wiesbaden

    Wenn Kunst und Bildung Hand in Hand gehen, wird aus einem Hinterhof eine Wohlfühloase. Seit der Gestaltung der Promenade im Eduard Mörike Karree in Wiesbaden zieren neun große Glasexponate die Wege.

  • Seniorenpflegeheim, Kulmbach

    „Natur und Geschichte, Gott und die Welt – und dazwischen steht der Mensch im Lauf der Zeit mit aller Leidenschaft und Abgründen seiner Existenz“, sagt Gerhard Popp, Maler und Künstler.

  • Museum August Macke Haus, Bonn

    Kurz aber einprägsam war das Leben von August Macke in Bonn. Nun wurde das historische Wohnhaus des Künstlers um einen modernen Anbau mit einer imposanten Glasfassade von 332 m2 Größe erweitert.

  • Von der Planung bis zur Fertigstellung

    Innovative Glasprodukte und neue Dimensionen in der Glasveredelung ermöglichen individuelle, bisher ungeahnte Möglichkeiten sowohl in der Fassadengestaltung ...

  • Amos Rex Art Museum, Helsinki

    „Das Konzept des Museums ist es, so offen wie möglich zu sein. Das spiegelt sich auch in der Architektur des Gebäudes wider. Das Haus ist Teil der Stadt“, erklärt Asmo Jaaksi, leitender Architekt des Projektes.

  • Bürogebäude Infinity, Amsterdam

    Bereits seit Anfang des Jahrtausends steht der gläserne Palast, das Haus „Infinity“ in Amsterdam und ist längst zu einem Wahrzeichen der Stadt geworden.

  • Badeparadis Schwarzwald, Titisee-Neustadt

    Karibikfeeling inmitten des Hochschwarzwaldes verspricht das BADEPARADIES SCHWARZWALD in Titisee- Neustadt. Das 2010 eröffnete und mehrfach ausgezeichnete Freizeit- und Erlebnisbad mit Saunalandschaft wurde um einen großen Relaxbereich erweitert.

  • Prinses Máxima Centrum, Utrecht

    Für ein außergewöhnliches Farbspiel im niederländischen Utrecht sorgt seit 2017 eine bunte Glasbrücke. Mit einer Länge von 160 Meter verbindet sie das Wilhelmina Kinderkrankenhaus mit dem Princess Máxima Center.

  • MHK Zentrale, Dreieich

    „Stark und mutig in die Zukunft“ – so lautet ein Leitspruch der MHK Group. Damit dies nicht nur leere Worte sind, verbildlicht die neue Europazentrale genau diese Eigenschaften: modern, zukunftsweisend und stabil.

  • Kaltgebogene Absicherung, Melsungen

    Zu einem architektonischen Highlight wurde der neue Arbeitsraum der B. Braun Melsungen AG. Als Absturzsicherung wurde eine Glastrennwand eingezogen, die sich optisch an die ebenfalls neu gebaute Wendeltreppe anschmiegt.

  • Eilguthalle, Lindau

    Die Region um den Bodensee war und ist schon immer ein Ort internationaler (Handels-)Beziehungen. Die Eilguthalle in Lindau ist daher ein traditioneller Ort der Begegnung und Kommunikation.

  • PlusCity, Linz

    Farbenfroh stellt sich die Tramstation an der PlusCity in Linz dar. Mit fast 1.400 m2 farbigem Verbundsicherheitsglas macht sie nicht nur die Bahnfahrer, sondern mit dem anschließenden Fußgängertunnel auch die Autofahrer auf das Einkaufszentrum aufmerksam.

  • Sparkasse Allgäu, Kempten

    Durch die versetzte Anordnung der sich wiederholenden Motive, entsteht eine Tiefe, die offene Kommunikations- und Ideenräume schafft. Mit den Motiven Baum, Wiese und Wolke fügt sich das Büro zudem optimal in den angrenzenden Stadtpark ein.

  • stüben fuß & schuh, Neumünster

    Mit moderner Optik und viel Tageslicht lädt stüben fuß & schuh in Neumünster zum Shoppen ein. Besonders ist dabei nicht nur die ver(schuh)schachtelte Architektur, sondern auch der Scheibenaufbau.

  • Treppengeländer bei ABT, Velp

    Glas und Beton sind nicht sichtbar verbunden und trotzdem bieten sie stabilen Halt – diese innovative Konstruktion gibt Architekten ganz neue Designoptionen.

  • Freitragende Glastreppe, Viborg

    Ein besonderes Highlight dieser Konstruktion: Die Glaskanten der Stufen sind bauseitig LED-beleuchtet und können per Knopfdruck ihre Farbe ändern. So gehen exquisites Design und Funktionalität eindrucksvoll Hand in Hand.

  • International Airport Hong Kong, China

    Graue Betonwände, endlose Gänge und unzählige Rolltreppen – ein Bild, das sich an fast allen Flughäfen findet. Der International Airport Hong Kong allerdings sticht hier im wahrsten Sinne des Wortes heraus. In Ankunfts- und Abflughalle finden sich an den ...

  • Mall of Scandinavia, Stockholm

    Die „Mall of Scandinavia“ ist eines der größten Ein-kaufszentren in Europa. Weit über 200 unterschiedliche Läden verteilen sich auf rund 100.000 m2 Grundfläche.

  • Villa S. Nordrhein Westfalen

    Glas ist in der modernen Architektur fast nicht mehr wegzudenken und verleiht Objekten Eleganz und Exklusivität. Ein herausragendes Beispiel dafür stellt die Villa S dar.

  • Gläserne Treppe, Beckum

    Transparente Raumkonzepte gewinnen in der modernen Architektur zunehmend an Bedeutung. Diese innovativen Gestaltungsmöglichkeiten mit Glas kamen auch in einem Bürogebäude in Beckum zum Einsatz.

  • Farbenfroher Aufzug, Aarhus

    Ein farbiges Design erhielt nach einer Restauration der Glasaufzug in einem Gerichtsgebäude im dänischen Aarhus. Die Künstlerin Marianne Gronnow hielt sich bei ihrer Planung hauptsächlich an warme Farben, um Wärme in das historische Gebäude zu integrieren.

  • Posnania Shopping Mall, Poznan

    Die Posnania Shopping Mall in Poznan zählt mit fast 300 Boutiquen, Restaurants und Shops zu einem der größten Einkaufszentren Europas. Damit das Gebäude trotzdem weiträumig wirkt, werden die verschiedenen Etagen durch eine riesige Glastreppe verbunden.

  • Skulpturenpark, Neu-Ulm

    Dass ein Bürogebäude nicht immer langweilig aussehen muss, stellten Trenk Oberdorfer Architekten und das Bauunternehmen Beck in Zusammenarbeit mit dem Leipziger Künstler Kaeseberg unter Beweis.

  • Richard Wagner Museum, Bayreuth

    Seit 1976 ist das ehemalige Wohnhaus des berühmten deutschen Komponisten Richard Wagner öffentlich als Museum zugänglich. Im Juli 2015 wurde ein transparenter Erweiterungsbau in der historischen Gartenanlage fertiggestellt.

  • Botanischer Garten, München

    Der Botanische Garten in München bietet neben der ausgeprägten Vegetation mit dem Café Palmenhaus ein zusätzliches Schmuckstück. Es wurde 2015 um einen Glasanbau erweitert und bietet neben ausreichend Platz eine helle und freundliche Atmosphäre.

  • Zahnärzte im Kaisersaal, Berlin

    Das sogenannte Haus Cumberland wurde 1911/12 als Prachtbau errichtet und hatte zunächst den Zweck, Mietraum für Hotelgäste und deren Hauspersonal zur Verfügung zu stellen.

  • Akademie des Jüdischen Museums, Berlin

    Für die Akademie des Jüdischen Museums Berlin war es Ziel, ein Informations- und Bildungszentrum zu kreieren, das auch neben dem Selbststudium zum Verweilen einlädt.

  • Möbelhaus Höffner, Neuss

    Farbenspiel durch TG-PROTECT®color Das Möbelhaus Höffner in Düsseldorf-Neuss ist das weltweit größte seiner Art. Es besticht aber nicht nur durch seine Kapazität, sondern vor allem mit der Aufbereitung seiner Außenfassaden.

  • Türkische Botschaft, Berlin

    Der rund 30 Millionen Euro teure Bau ist die größte türkische Auslandsvertretung weltweit. Für die Helligkeit sorgt die Dachverglasung aus TG-THERM®sun mit vorspannfähiger SKN 154 II Beschichtung.

  • Altes Rathaus, Otterberg

    Nach zwei Jahren Bauzeit wurden die Fassadengestaltung des Anbaus sowie die Verglasung des Torbogens des Otterberger Stadthauses fertiggestellt. TG-ESG®-H-Scheiben in der Größe 930 × 2.441 mm verkleiden das neue Gebäude.

  • Hotel Victory, Erding

    Die Therme Erding, Europas größte Bade- und Wellnesswelt, ist seit Ende 2014 um eine Attraktion reicher. Die Brüstungsgeländer der Zimmerbalkone haben die Form eines gläsernen Bugs und bestehen aus dem teilvorgespannten Verbundsicherheitsglas TG-PROTECT®-TVG.

  • Sugar City, Amsterdam

    Eine Brücke verbindet die beide Türme miteinander, sie umfasst vier punktgehaltene Isolierglasscheiben aus TG-THERM®plus (bestehend aus TG-ESG®-H und TG-Protect®color) mit den Abmessungen 3.618 x 2.670 mm.

  • Frauenhofer-Institute, Aachen

    Das Fraunhofer ILT erhielt eine weiße Glasfassade aus TG-ESG®-H, das Fraunhofer ITP eine schwarze. Hinter der Anfertigung der einzelnen Gläser steckt ein aufwändiger Produktions- und Montageprozess.

  • Telekom, Köln

    Mitten im Zentrum Kölns gelegen, zeigt der zweistöckige Flagshipstore der Telekom, dass Glasdesign und -funktionalität erfolgreich vereint werden können.

  • Villa K. Thüringen

    Erstklassige Isolierung und zeitloses Design Die Villa K in Thüringen passt sich mit ihrer Innen- und Außengestaltung perfekt der naturbelassenen Umgebung an und präsentiert zeitgleich exklusives Design.

  • Europäisches Hansemuseum, Lübeck

    Die museale Aufbereitung wirkt nicht zuletzt durch drei anspruchsvolle Innenfassaden, beispielsweise im Vitrinen- und Grabungsbereich, aus TG-THERM®sunTG-THERM®plus und TG-PROTECT® besonders eindrucksvoll.

  • Kloster, Lorsch

    Im südhessischen Lorsch befindet sich das UNESCO Weltkulturerbe – das 764 erbaute Kloster Lorsch. Seit 2011 fanden im Herzen der Stadt umfangreiche Umbaumaßnahmen statt, die drei Jahre andauerten. 

  • Einfamilienhaus, Eindhoven

    Moderne Fassaden und Fenster aus TG-THERM®plus, TG-PROTECT®-TVG und TG-ESG® Ein beeindruckendes Zusammenspiel von Raumgestaltung und Design zeigt das in der Eindhovener Innenstadt gelegene Einfamilienhaus.

  • ZOB, Hannover

    In Hannover, an der Rundestraße gelegen, befindet sich der neue Zentrale Omnibusbahnhof. Seit September 2014 beeindruckt dessen gläserne Bedachung sowohl mit Funktionalität, als auch mit Ästhetik.

  • Leica Firmenzentrale, Wetzlar

    Für die Präsentation der Exponate hat Thiele Glas in Zusammenarbeit mit IMA International verschiedene Ausstellungsvitrinen aus 2-fach Gläsern TG-PROTECT®  angefertigt. 

  • Volks-und Raiffeisenbank, Bad Aibling

    Das neue Dienstleistungszentrum der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG: Eine innovative Glashülle bietet ansprechende Optik und einen bestmöglichen Schall- und Klimaschutz.

  • Ausbildungspark, Ezinge

    Kräftige Farben zieren die Außenfassade aus 88 unterschiedlich bedruckten TG-PROTECT®-TVG Glasplatten, die Motive wurden von den niederländischen Designern Driessen + Van Deijne, in Zusammenarbeit mit atelier PRO, kreiert.

  • Dessauer Meisterhäuser

    Als Basis für diese außergewöhnliche Glasveredlung der bis zu 7.317 × 1.779 mm großen Atelier- und Treppenhausfenster dient TG-ESG®-H. Die Scheiben sind mit einer Wärmeschutzbeschichtung versehen und werden zu  Wärmeschutz-Isolierglas weiterverarbeitet.

  • LWL Museum, Münster

    Die Fensterscheiben mit Abmessungen von bis zu 3.058 × 5.835 mm bieten den Besuchern eine völlig neue Perspektive zwischen dem Museumsbau und seiner Umgebung

  • Forum Confluentes, Koblenz

    Für die Innentrennwände der  Konstruktion fertigte Thiele Glas über 700 m² Verbund- sicherheitsgläser TG-PROTECT® und TG-PROTECT®-ESG-H in Glasaufbauten von bis zu 24 mm und sechs innenliegenden PVB-Folien.

  • Clemens-Winkler-Bau, Freiberg

    Thiele Glas produziert für die Akademie die schöne und dezent gestaltete Innenverglasung. Es handelt sich um insgesamt sechs farblich unterschiedliche Glastrennwände, die aus 42 Einzelgläsern bestehen.

  • Museum, Geretsried

    Thiele Glas hat für die Verglasung des Museums Geretsried insgesamt drei verschiedene schwarz-weiß Motive im Digitaldruckverfahren realisiert. Gezeigt werden die Heimatvertriebenen nach ihrer Ankunft in Geretsried, wo sie oft jahrelang ein Leben in Holzbaracken fristen mussten.

  • Hotel Hamburg Golden Tulip, Berlin

    Dieses Beispiel zeigt: durch farbliche Gestaltung lassen sich interessante Akzente setzen und repräsentative Designs erzeugen. Gepaart mit der Veredelung zum Sicherheitsglas erhält man ein sicheres und dekoratives Flachglasprodukt.

  • WGV, Stuttgart

    Das Motiv, der neu gestalteten Casionwand eine abstrakte Landkarte der zentralen Neckarregion, wurde von den Künstlern Hansjörg Schneider und Daniel Lordick eigens für dieses Objekt entworfen und erstreckt sich nun über die gesamte Länge der Casinowand.

  • Halle 3a Nürnbergmesse

    Thiele Glas fertigte für dieses beeindruckende Objekt bodentiefe Fassaden aus Sonnenschutz-Isolierglas TG-THERM®sun SN 51/28 HT an. Die mit keramischem Rand-Digitaldruck verzierten Scheiben vermessen 3.100 x 5.000 mm und schmücken zwei Seiten der Halle.

  • Zahnarztpraxis, Ansbach

    Moderne Praxisgestaltung mit TG-PROTECT®color Mit dem Objekt des Monats Novembers fiel die Wahl auf die Zahnarztpraxis von Dr. Volker Arendt in Ansbach, eingereicht von den Innenarchitekten der Etschmann Noack GmbH, Fürth.

  • Aquatoll, Neckarsulm

    Das AQUAtoll Freizeitbad in Neckarsulm ist nun um eine Attraktion reicher: Das neu gebaute Sporthallenbad thront im Sulmtal und bringt seine Badegäste in den Genuss von acht 50-Meter-Bahnen sowie einer neuen Sprunganlage.

  • Küchenmodernisierung, Kirrweiler

    Die Küche: der beliebteste Ort jeder Wohnung und Mittelpunkt des sozialen Lebens. Damit besteht zugleich aber auch der Anspruch an eine elegante Raumgestaltung verbunden mit einer effektiven Küchenlösung.

  • Busbahnhof, Bad Neustadt

    Thiele Glas fertigte für das Objekt insgesamt 553 Scheiben VSG Glas TG-PROTECT®color mit sechs verschiedenen, einlaminierten Farbfolien für die beleuchtete Untersicht und den Dachrand sowie für die Verglasung der Leuchtkuben und des Technikpavillons.

  • Mensa Universität, Kassel

    Thiele Glas lieferte für das Projekt individuell angefertigte Modellscheiben (Dreiecke und Vielecke) aus Multifunktionsisolierglas mit Sonnenschutzbeschichtung TG-THERM®sun SKN 174 II in beeindruckenden Scheibenmaßen bis 6.280 x 3.151 mm.

  • Buschmannshof, Herne-Wanne

    Als Lieferant für hochwertige Sicherheits-, Isolier- und Designgläser fertigte Thiele Glas für das Projekt 810 gleichschenklige dreieckige Modellscheiben aus Verbundsicherheitsglas TG-PROTECT®.

  • Archäologische Vitrine, Aachen

    Die Archäologische Vitrine zeichnet sich vor allem durch ihre hohe Präzision der größtenteils vorgefertigten Teile und die transparent wirkende, sich ins Landschaftsbild einfügende, offene Edelstahlkonstruktion aus.

  • Citytunnel Leipzig

    So sorgen 800 m² Dachverglasung aus TG-PROTECT® aus zweimal 12 mm TG-TVG® für Sicherheit und Tageslichteinfall. Auch in den zwei Eingangsbauwerken und Aufzugsschächten kommt 24 mm starkes, punktgehaltenes Verbundsicherheitsglas zum Einsatz.

  • Gymnasium, Bad Neuenahr-Ahrweiler

    Die Überdachung aus farbigen Vancevafolien, die für ein buntes Lichtspiel sorgen, ist die Dockingstation das Highlight der Installation. Sie bietet Schülern die Möglichkeit, während der Pausenzeiten gemeinsam die musikalische Gestaltung zu übernehmen

  • Polarstation, Bharati

    Die großen Verglasungen in der um 15 ° geneigten Außenfassade der Forschungsstation ermöglichen einen einmaligen Ausblick auf das ewige Eis und lassen dank eines Transmissionswertes von bis zu 57 % gleichzeitig viel Licht in das Innere des Gebäudes.

  • Höfe am Brühl, Leipzig

    Im September 2012 eröffnete in Leipzig das Einkaufszentrum am Brühl. Die an traditionsreichem Ort errichtete Passage ist in vier verschiedene Themenhöfe unterteilt, die sich auch in ihrer Fassadengestaltung unterscheiden. 

  • Wellnessoase Bogn Engadina, Scuol

    Der idyllische Ort Engadin Scoul in der Schweiz ist der ideale Ort, um Körper und Geist zu entspannen. Auf 5.000 m2  bietet die Wellness-Oase Bogn Engiadina alles, was sich der Erholungssuchende vorstellen kann.

  • Sparkasse, Döbeln

    Großformatige Digitaldrucke mit Abmessungen bis zu 2.326 × 3.206 mm setzen Erich Heckels 1929 gemaltes Werk „Con Colleano“ kunstvoll ins Stadtbild der sächsischen Kreisstadt Döbeln.

  • Grundschule Hosena, Senftenberg

    Der perfekte Farbton in einer optimalen Intensität, mit der Garantie jahrelanger Farb-stabilität, in Scheiben mit Größen von bis zu 3.210 x 8.000 mm - das sind die Parameter, die TG-PROTECT®color  zum einzigartigen Gestaltungsmittel von Planern und Architekten werden lässt

  • Einkaufszentrum EK3, Kamp-Lintfort

    Die schräg abfallende Fassade besteht, ebenso wie die gläserne Dachfläche des Einkaufszentrums, aus TG-THERM®sun, einem Isolierglas mit Sonnenschutzbeschichtung.

  • OMPI/WPO Genf

    Die Glaswände des Flurbereiches schmücken florale Muster. Aufgrund der präzise angepassten, weit laufenden und durchgängigen Motive entsteht ein fließender Raumeindruck.

  • Besucherzentrum Herkules, Kassel

    Auf dem höchsten Punkt des Bergparks Wilhelmshöhe erhebt sich das 70 Meter hohe, achteckige „Riesenschloss“, das Oktogon. Auf dessen Spitze thront eine 8,30m hohe Herkulesstatue, die dem imposanten Bauwerk seinen Namen gab. 

  • Möbel Hardeck, Bochum

    Die großflächige Fassade aus 930 Scheiben TG-THERM®sun (XTREME 60/28) bietet optimalen Sonnenschutz, lässt aber dennoch viel Sonnenlicht in die vier Ausstellungsgeschosse

  • Michener Museum Pennsylvania

    Das Projekt stellte ganz besondere Anforderungen an Glasveredelung, Logistik und Aufbau. Der Standort Wermsdorf fertigte  TG-THERM®-Isolierglas, welches aus einem TG-PROTECT®-TVG 3-fach-Glas als Außenscheibe und einem TG-PROTECT®-TVG. 

  • Galeria Kaufhof, Oldenburg

    Die neue Außenhaut mit ihren klaren Linien und der geometrischen Struktur transportiert mit Hilfe des Materials Glas die symbolhafte Gestaltung der Kaufhof-Warenhäuser in die Gegenwart und sorgt für einen hohen Wiedererkennungswert.

  • Parkgarage Grünwald

    Das klar strukturierte Leitsystem sorgt mit verschiedenen Farben, Licht und einer einfachen Zeichensprache dafür, dass man zügig zu einem freien Stellplatz geführt wird und nach dem Einkauf sein Fahrzeug auch schnell wieder findet.

  • IFW Dresden

    Die historischen Drucktanks der neuen Heliumsverflüssigungsanlage des Leibniz-Institus für Festkörper- und Werkstoffforschung in Dresden präsentieren sich in einer außergewöhnlichen Ganzglaskonstruktion mit den Abmessungen 7.603 × 2.637 mm.

  • Verlagshaus Bamberg

    Aus Alt mach Neu - diese Idee stand auch hinter der Modernisierung des Verlagsgebäudes der Mediengruppe Oberfranken. Das 40 Jahre alte Gebäude wurde architektonisch und funktional komplett überarbeitet und bekam ein neues, „gläsernes“ Gesicht.

  • Landessparkasse Oldenburg

    Die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) ist die älteste Sparkasse der Welt. Der neue Komplex besteht aus fünf viergeschossigen Gebäuden und einem zehngeschossigen Hochhaus.

  • Upper Eastside Berlin

    Das Upper Eastside Berlin steht an einer der prominentesten Ecken Berlins: Friedrichstraße/Unter den Linden. Dort, wo sich das pulsierende Leben der Hauptstadt mit dem Charme seiner internationalen Gäste zu einer inspirierenden Atmosphäre mischt.

  • Honigfabrik Hamburg

    Im Jahr 2006 entschied die Stadt Hamburg das Kommunikationszentrum Honigfabrik umzubauen – zur Anpassung an die wachsenden Ansprüche an das Stadtteilzentrum.

  • Aufzugsvergalsung, München

    Verbaut wurden Scheiben aus zweimal 10 mm Float Extra-Clear mit einem Maximalmaß von 2.050 x 2.080 mm. Die Linienlagerung der Gläser befestigt sie sicher in der Konstruktion und fügt sich zugleich dezent in die Glasfläche ein.

  • New Yorker Flagship Store, Braunschweig

    Für die Fassade setzten die Architekten auf TG-THERM®plus UN II mit 2 × TG-ESG®-H. Aufgrund der Konstruktion der Fassade wurden verschiedene Modellscheiben eingesetzt.

  • CUBE Service Center, Münster

    Die Glasboxen bestehen aus Isolierglas TG-THERM®plus mit neutraler Sonnenschutzbeschichtung SGG COOL-LITE SKN 154. Die Isolierglasscheiben sind ­­­­­­900 kg schwer und bis zu ca. 4.000 x 2.700 mm groß.