Kontakt

Auf geht’s: Ausbildungstart 2014 in Wermsdorf und Radeberg

Am 4. August begann in den beiden sächsischen Werken von Thiele Glas in Wermsdorf und Radeberg das neue Ausbildungsjahr. In diesem Jahr starteten zwölf neue Auszubildende an den beiden Standorten: So viele wie noch nie.

Pünktlich zum Ausbildungsstart empfingen Tobias Brion, Ausbildungsverantwortlicher bei Thiele Glas für Wermsdorf und Radeberg, sowie Stefan Barthel, stellvertretender Produktionsleiter, die Auszubildenden traditionell mit einer Auftaktveranstaltung im Werk in Wermsdorf. Neben der offiziellen Begrüßung stand für die Azubis an diesem Tag eine Werksführung als auch die Besprechung aller wichtigen Lehrlingsrichtlinien auf der Tagesordnung.

 

An den beiden Standorten starteten in diesem Jahr fünf Industriekauffrauen und -männer, zwei Fachkräfte für Lagerlogistik sowie fünf Flachglasmechaniker ihre Lehre. Nach langer Zeit hat sich in diesem Jahr auch eine junge Frau für eine Ausbildung zur Flachglasmechanikerin entschlossen. „Ich habe zunächst ein Praktikum im Werk gemacht. Das hat mir so gut gefallen, dass ich mich für die Ausbildung entschieden habe“, so Franziska Siebeneicher.

 

Thiele Glas bildet deutschlandweit über 60 Azubis aus. Damit legt Thiele Glas viel Wert darauf, eigenes Fachpersonal anzulernen sowie nachhaltig in die Zukunft zu investieren. So werden die jungen Leute in den nächsten Jahren ihrer Ausbildung viel Wissen rund um das Thema Glas, Bearbeitungs- und Veredlungsmöglichkeiten erlangen und anwenden lernen. Für einen guten Einstieg und ein besseres Kennenlernen von Thiele Glas und den anderen Auszubildenden soll auch das „Next Generation Treffen“ sorgen. Zu dem jährlich im September stattfindenden Event treffen die Azubis aller Thiele Glas Standorte. Neben fachlichen Themen und Werksführungen steht dann auch in diesem Jahr in Ramstein jede Menge Spaß auf dem Programm.

Zurück