Kontakt

Eröffnung des Citytunnels und Inbetriebnahme des Mitteldeutschen S-Bahn-Netzes

Am vergangenen Wochenende war es endlich so weit. Der Citytunnel, neuer Knotenpunkt im Regionalverkehr und die schnelle Verbindung des Leipziger Nordens mit dem Süden der Stadt, feierte die symbolische Eröffnung.

Im Citytunnel, dem Herzstück des Mitteldeutschen S-Bahn-Netzes, fahren seit dem Wochenende sechs S-Bahn-Linien. Die Feierlichkeiten zogen sich über den gesamten Tag und das öffentliche Interesse und der Andrang waren ungebremst. Den Auftakt bildeten Sternfahrten von allen Endpunkten des S-Bahn-Netzes mit dem Ziel Leipzig Hauptbahnhof. Zeitgleich konnten Besucher nach vorheriger Anmeldung von der Haltestelle Bayerischer Bahnhof die neue Strecke testfahren. Gebündelt trafen dann alle zur feierlichen Eröffnung in der Haltestelle Hauptbahnhof ein. Ein Rahmenprogramm Offizieller und Leipziger Künstler auf der Hauptbühne mit anschließendem Bürgerfest rundeten das Eröffnungsprogramm ab. Nach Angaben der Deutschen Bahn nutzten rund 20.000 Gäste die kostenlosen Pendelfahrten zur Erkundung des Citytunnels.

 

Was ist alles neu? Vier Tunnelstationen unter der Erde, mit dem gemeinsamen Konzept viel  Helligkeit und Licht zu integrieren. Trotzdem ist jede der Haltestelle ein Unikat und einzigartig umgesetzt. Zudem sind zwei neue Haltestellen an den Tunnelzufahrten hinzugekommen. An den Haltestellen Bayerischer Bahnhof, Markt und im Aufzugsbereich des Wilhelm-Leuschner-Platz wurden Glasprodukte von Thiele Glas eingesetzt. In unserer Referenzmeldung zum Citytunnel Leipzig, finden Sie nähere Informationen zu den eingesetzten Gläsern. Der Citytunnel und die Haltestellen überzeugten Besuchern und Fahrgästen beim ersten Eindruck. Die teils futuristisch anmutende Architektur sorgte für Staunen. Alles in allem eine gelungene Auftaktveranstaltung mit begeisterten Gästen und vielen positiven Resonanzen.  

Zurück